Travelfriends forever!

14Mai2016

Da bin ich auch wieder mit einem neuen Eintrag!

Ich hatte gar nicht viel Zeit meiner abgereisten Familie hinterher zu trauern (was ich natürlich trotzdem habe!), denn ein paar Wochen später bekam ich schon wieder Besuch. Diesmal von Ade, meiner Freudin, die ich ja auch schon in D.C. besucht hatte.
Da Ade eher der Planer ist, war ich für dieses Wochenende relativ entspannt, weil sie genau wusste, wohin sie will, was sie alles sehen will. Ich hab dann mehr so als Orientierungssinn/Fotograf gedient :D Aber vollkommen okay, ich fand das eigentlich auch ganz gut so!

Da ist sie endlich!

Wir haben natürlich wieder die üblichen Sight-Seeing Stops gemacht, da möchte ich euch jetzt nicht wieder mit Bildern von der Bean oder so langweilen. Aber ich hatte endlich mal die Gelegenheit einen Chicago Style Hot Dog zu essen. Das war aber auch das letzte Mal! So einen ekligen Hot Dog hab ich wirklich noch nie gegessen :D Da bleib ich lieber bei dem ganz klassischen!

Chicago Style Hot Dog

Außerdem sind wir den Willis Tower oder auch Sears Tower (das höchste Gebäude in Chicago) hochgefahren und haben uns die einfach nur hammer geile Aussicht gegönnt!
Die haben da oben so Boxen eingebaut, die komplett aus Glas sind und aus dem Gebäude rausragen, sodass man quasi unter der Stadt stehen kann und überall ist nur Glas. Es war ein wenig beängstigent sich auf dieses Glas zu stellen und man brauchte auch ein wenig Vertrauen, dass das ja auch schon hunderte nicht ganz leichte Amerikaner ausgehalten hat, und dann war es einfach nur der Hammer!

Ganz schön tief Auf dem Willis Tower AAAAAAWWWWWW! Skydeck Tattoo über Chicago

Und Ade hatte auch noch den Wunsch zu dieser berühmten Chicago-Wand, wo einfach ein super cooles Wallpainting gemacht wurde, zu gehen. Naja wie sich herausstellte, war das irgendwo im Nirgendwo und wir landen in dieser komischen Gegend, wo keine Menschenseele ist und finden dann um die Ecke dieses coole Bild. Da war ich echt froh, dass Ade mir das gezeigt hat.

Chicagos bemalte Wand

Dann sind wir noch zum Lincoln Park, der wirklich schön ist, auch wenn es immer noch ziemlich kalt war.

Lincoln Park - Skyline Chicago

Und natürlich wollten wir noch tolle Bilder mit der Skyline machen, es hat gezogen wie Hechtsuppe, aber die Aussicht war es definitiv wert!

Chicago Skyline Was eine Aussicht Travelfriends

Und wer vielleicht ein bisschen aufgepasst hat in meine Blog, wird sich jetzt fragen, wo eine lustige Geschichte bleibt, weil Ade immer irgendwelche Dinger reißt. Also eine hab ich! :D *Sorry Ade*
Wir sind einen Abend ins Kino gegangen, kaufen unsere Tickets draußen am Schalter und gehen rein. Steht da der Kartenabreiß-Typ und lächelt uns entgegen. Ich kannte ihn schon, weil es einfach bei jedem Kinobesuch der gleiche Typ ist. Und wie immer sagt er: "Hello Supermodels!" (Er sagt das wirklich immer und zu allen Mädels, die in dieses Kino kommen)
Ade jedenfalls strahlt und meint so im weggehen zu mir: "Boah der war aber nett. Der findet, dass wir gut aussehen!"
Ich fange an zu lachen und sage: "Ade, der sagt das einfach immer und zu allen."
Ade guckt voll enttäuscht und sagt ganz traurig: "Schade, ich hab mich grade voll besonders gefühlt."
Aber auch, dass sich Ade ein Kaugummi mit mir teilen wollte mit der Begründung: "Ein ganzes schafft ich jetzt nicht, weil wir ja gleich essen gehen!" Fand ich sehr amüsant! :D

Leider konnte Ade nur für ein Wochenende bleiben, aber meine Gastfamilie hatte auch Besuch von den Großeltern und so sind wir in das Oak Park Conservatory gegangen und diese Blumen haben mir im Mai dann erstmals das Frühlingsgefühl gebracht, dass ich in dem winterlichen Chicago irgendwie vermisst habe.

Blüte im Conservatory Schöner Tag So farbenfroh

Ich bin auch mittlerweile der Überzeugung, dass Chicago eigenlich nur zwei Jahreszeiten hat. Winter und Sommer. Entweder ist es wirklich einfach nur zu kalt um zu leben oder brechend heiß und schwül! So einen Übergang wie Herbst und Frühling, den vermisse ich hier irgendwie, naja aber ich bin eigentlich auch nur deutsches Klima gewöhnt, was quasi das ganze Jahr ja nur Übergang ist. Nie wirklich heiß, aber auch nie richtig kalt.

Bis denne, wenn ich mich wieder melde!